Word Hintergrundbild mit wenigen Klicks einfügen

Dieses Beispiel zeigt Ihnen, wie Sie den leeren, weißen Hintergrund in einem Microsoft Word-Dokument in ein Wasserzeichen oder eine Vollfarbe ändern können oder word hintergrundbild einfügen .

Verfahren1 – Hinzufügen eines Bestandswasserzeichens

  • Öffnen Sie Microsoft Word. Sein Symbol ähnelt einem blauen Hintergrund mit einem weißen „W“ oben drauf.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten möchten, doppelklicken Sie einfach auf das entsprechende Dokument.
  • Klicken Sie auf Dokument leeren. Es befindet sich in der linken oberen Ecke der Vorlagenseite.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten, überspringen Sie diesen Schritt.
  • Klicken Sie auf Design. Diese Registerkarte befindet sich oben links im Word-Fenster, rechts neben den Registerkarten „Home“ und „Insert“ oben auf der Seite.
  • Klicken Sie auf Wasserzeichen. Sie befindet sich oben rechts in der Word-Symbolleiste, oben im Fenster. Diese Option befindet sich links neben den Optionen „Seitenfarbe“ und „Seitenränder“.
  • Klicken Sie auf eine Wasserzeichenvorlage. Sie können eine der folgenden Vorlagen auswählen, um ihren Text auf den Hintergrund Ihres Word-Dokuments anzuwenden:
  • “ VERTRAULICH“
  • “ NICHT KOPIEREN“
  • “ SO SCHNELL WIE MÖGLICH“
  • „URGENT“
  • Fügen Sie wie gewohnt Text zu Ihrem Dokument hinzu. Das Wasserzeichen bleibt im Hintergrund Ihres Dokuments, d.h. alles, was Sie eingeben, bleibt über dem Wasserzeichen.

Sie können ein Wasserzeichen entfernen, indem Sie unten in der Dropdown-Liste der Wasserzeichenvorlagen auf Wasserzeichen entfernen klicken.


Verfahren2 – Hinzufügen eines benutzerdefinierten Bildwasserzeichens

  • Öffnen Sie Microsoft Word. Sein Symbol ähnelt einem blauen Hintergrund mit einem weißen „W“ oben drauf.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten möchten, doppelklicken Sie einfach auf das entsprechende Dokument.
  • Klicken Sie auf Dokument leeren. Es befindet sich in der linken oberen Ecke der Vorlagenseite.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten, überspringen Sie diesen Schritt.
  • Klicken Sie auf Design. Diese Registerkarte befindet sich oben links im Word-Fenster, rechts neben den Registerkarten „Home“ und „Insert“ oben auf der Seite.
  • Klicken Sie auf Wasserzeichen. Sie befindet sich oben rechts in der Word-Symbolleiste am oberen Rand des Fensters. Diese Option befindet sich links neben den Optionen „Seitenfarbe“ und „Seitenränder“.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Wasserzeichen. Diese Option befindet sich in der Mitte des Dropdown-Menüs „Wasserzeichen“. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich das Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“.
  • Klicken Sie auf den Kreis neben dem „Bildwasserzeichen“. Es befindet sich oben im Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“.
  • Klicken Sie auf Bild auswählen. Sie sehen diese Schaltfläche direkt unter dem Abschnitt „Bildwasserzeichen“.
  • Klicken Sie auf Aus einer Datei. Diese Option befindet sich oben im Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“. Wenn Sie darauf klicken, wird die Standard-Bildspeicherdatei Ihres Computers (z.B. „Fotos“) zum Durchsuchen geöffnet.
  • Sie können auch Bing oder OneDrive aus diesem Menü wählen, wenn Sie lieber nach einem Foto suchen oder eines aus dem Cloud-Speicher verwenden möchten.
  • Klicken Sie auf ein Bild. Dadurch wird es für Ihr Wasserzeichen ausgewählt.
  • Klicken Sie auf Einfügen. Es ist in der rechten unteren Ecke des Fensters. Diese Aktion führt Sie zurück zum Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“.
  • Klicken Sie auf OK. Diese finden Sie unten im Fenster. Das ausgewählte Bild wird als Hintergrundwasserzeichen Ihres Dokuments angezeigt.

Sie können die Größe Ihres Bildes auch ändern, indem Sie auf das Feld „Auto“ klicken und einen Prozentsatz (z.B. 200) wählen, oder Sie können das Kontrollkästchen „Auswaschen“ deaktivieren, um zu verhindern, dass Ihr Bild transparent erscheint.

Fügen Sie wie gewohnt Text zu Ihrem Dokument hinzu. Das Wasserzeichen bleibt im Hintergrund Ihres Dokuments, d.h. alles, was Sie eingeben, bleibt über dem ausgewählten Bild. Ihre Textfarbe ändert sich auch, um sichtbar zu bleiben, wenn das von Ihnen gewählte Bild zu dunkel oder zu hell ist, um Text angemessen anzuzeigen.

Verfahren3 – Hinzufügen eines benutzerdefinierten Text-Wasserzeichens

  • Öffnen Sie Microsoft Word. Sein Symbol ähnelt einem blauen Hintergrund mit einem weißen „W“ oben drauf.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten möchten, doppelklicken Sie einfach auf das entsprechende Dokument.
  • Klicken Sie auf Dokument leeren. Es befindet sich in der linken oberen Ecke der Vorlagenseite.
  • Wenn Sie ein bestehendes Dokument bearbeiten, überspringen Sie diesen Schritt.
  • Klicken Sie auf Design. Diese Registerkarte befindet sich oben links im Word-Fenster, rechts neben den Registerkarten „Home“ und „Insert“ oben auf der Seite.
  • Klicken Sie auf Wasserzeichen. Sie befindet sich oben rechts in der Word-Symbolleiste am oberen Rand des Fensters. Diese Option befindet sich links neben den Optionen „Seitenfarbe“ und „Seitenränder“.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefiniertes Wasserzeichen. Diese Option befindet sich in der Mitte des Dropdown-Menüs „Wasserzeichen“. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich das Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“.
  • Klicken Sie auf den Kreis neben dem „Text-Wasserzeichen“. Es befindet sich in der Mitte links im Fenster „Gedrucktes Wasserzeichen“.
  • Geben Sie den Text Ihres Wasserzeichens in das Feld „Text“ ein. Dieses Feld befindet sich in der Nähe der Mitte des Fensters; es sollte standardmäßig „ASAP“ heißen. Zu Ihren weiteren Anpassungsoptionen gehören die folgenden:
  • Schriftart – Der Textstil, den Ihr Wasserzeichen verwendet.
  • Größe – Die Größe Ihres Wasserzeichens. „Auto“, das die Größe Ihres Textes automatisch ändert, ist die Standardeinstellung.
  • Farbe – Die Farbe des Wasserzeichens.
  • Layout – Sie können hier auf Diagonal oder Horizontal klicken, um festzulegen, wie Ihr Wasserzeichen ausgerichtet ist.
  • Sie können auch das Kontrollkästchen „Semitransparent“ deaktivieren, um Sie anzuzeigen.